DIN 1946-4 Raumlufttechnik im Gesundheitswesen

GKS Klima-Service GmbH & Co. KG

DIN 1946-4 im Juni 2018 erschienen. Gremienarbeit erfolgreich beendet. VDMA 24186 für die Wartung referenziert.

Mit Ausgabedatum Juni 2018 ist nach längerer Überarbeitung und unter Mitwirkung von Mitgliedern der Fachabteilung Klima- und Lüftungstechnik im VDMA sowie der Arbeitsgemeinschaft Instandhaltung Gebäudetechnik (AIG)

DIN 1946-4 Raumlufttechnik - Teil 4: Raumlufttechnische Anlagen in Gebäuden und Räumen des Gesundheitswesens

gemeinsam mit

DIN 1946-4 Beiblatt 1 Raumlufttechnik - Teil 4: Raumlufttechnische Anlagen in Gebäuden und Räumen des Gesundheitswesens - Beiblatt 1: Checkliste für Planung, Ausführung und Betrieb der Gerätekomponenten

erschienen. Die DIN-Norm referenziert zur Wartung VDMA 24186-1.

DIN 1946-4 gilt für Planung, Bau, Abnahme und Betrieb (inklusive Instandhaltung) raumlufttechnischer Anlagen (RLT-Anlagen) in Gebäuden und Räumen für das Gesundheitswesen, in denen medizinische Untersuchungen, Behandlungen und Eingriffe an Personen vorgenommen werden sowie in damit unmittelbar durch u. a.  Türen oder Flure in Verbindung stehenden Räumen, zum Beispiel in:

  • Krankenhäusern
  • Tageskliniken
  • Arztpraxen (Eingriffsräume)
  • ambulanten Operationszentren/-einrichtungen
  • Dialysezentren sowie Bereichen und Einrichtungen für interne und externe (Dienstleistungs-)Einheiten, wie zur Herstellung von Arzneimitteln oder der Aufbereitung von Medizinprodukten (ZSVA, vormals „Zentralsterilisationen“).

Für die Planung von Sonderbehandlungseinheiten (zum Beispiel Abteilungen zur Behandlung hochinfektiöser, lebensbedrohlicher Infektionskrankheiten etc.) sind ergänzende Anforderungen zu berücksichtigen.

Gegenüber DIN 1946-4:2008-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen:

  1. Berücksichtigung der Anforderungen aus Infektionsschutz, des Schutzes von Medizinprodukten und den relevanten Vorgaben des Arbeitsschutzes;
  2. Modifikation sowohl auslegungsrelevanter Kriterien als auch der benötigten Verfahren zur Anlagenqualifizierung für die technischen und hygienischen Abnahme- und Wiederholungsprüfungen;
  3. Spezifikation der Qualifizierung von OP-Räumen auf der Grundlage des aktuellen internationalen Regelwerkes für Reinräume und Reinraumbereiche nach DIN EN ISO 14644;
  4. Anpassung der neuen Definition/Nomenklatur der Filterklassifikation nach DIN EN ISO 16890;
  5. Ergänzung einer Checkliste für Planung, Ausführung und Betrieb der Gerätekomponenten als Beiblatt.

Wichtig:

Luftfilter - Die DIN 1946-4:2018-06 referenziert die neue Reihe DIN EN ISO 16890 (Luftfilter für die allgemeine Raumlufttechnik), nennt die erforderlichen Filterklassen ISO ePM (Kapitel 6.5.7.4) und gibt Empfehlungen/macht Festlegung zum Filterwechsel (z. B. maximale Standzeiten).

Wartung, Reinigung und Desinfektion - Festlegungen zur Wartung enthält DIN 1946-4 Kap. 6.10

Betrieb und Instandhaltung - …hat unter der Berücksichtigung der Vorgaben in VDI 6022 Blatt 1, VDMA 24186-1 und der AMEV-Empfehlung zu erfolgen.

Exemplare der Norm können kostenpflichtig bezogen werden beim

Beuth Verlag
10772 Berlin
E-Mail: postmaster@beuth.de
www.beuth.de
Telefon (030) 26 01 22 60
Telefax (030) 26 01 12 60.